Neuigkeiten  

   

Team-Login  

   

KrivoklatIm letzten Jahr hat es uns weit in den Osten gezogen und schon während dieser Reise reifte der Gedanke einer Tour mit dem Ziel Adria. Mehr Gedanken dazu machten wir uns zu dieser Zeit natürlich noch nicht, aber die Idee war geboren. Wie immer in den kradfreien Wintermonaten ging es nun an die Planung der Bikertage für das neue Jahr und wir erinnerten uns an diesen Tourgedanken. Mit den Bikes nach Kroatien - warum eigentlich nicht?

In der Region des südwestlichen Balkan waren wir mit den Motorrädern überhaupt noch nicht und - das steht fest - allein dieser Umstand wäre schon eine Reise dorthin wert. Also dann: Karten auf den Tisch und Kopf machen! Eine Route rückte nun bei der genaueren Tourplanung immer weiter nach oben und war schließlich auch unser Favorit. Diese führte über das südliche Böhmen (CZ), dann durch die Steiermark im Grenzbereich zu Kärnten (A), weiter durch Slowenien und schließlich nach Istrien in Kroatien. Wie geil ist das denn? Wir fragten uns immer wieder, warum wir auf eine solche Tour nicht schon viel eher gekommen sind. Es warten unendlich viele neue Strecken und Regionen auf uns, die bislang im Verborgenen lagen. Und da hatten wir die Möglichkeiten, die sich auf der Rückreise anbieten, noch gar nicht in Betracht gezogen. Bereits Ende Januar 2015 hatten wir uns dann auf eine endgültige Streckenführung und die daraus resultierenden neun Tagestouren festgelegt; auch die meisten Übernachtungen waren schon gebucht. Bei den Reservierungen war natürlich unser Chalet in der Fischerhütte in Pula mit eigenem Pool und Terrasse der absolute Brüller.

Edelschrott

Pula in Istrien war dann auch der Wendepunkt der Bikertage 2015. Nach einem Ruhetag verließen wir die Halbinsel in Richtung Slowenien und später Italien. Eine absolute Tour mit gefühlt 100.000 Kurven, deren erster Teil in Slowenien über den Vrsic-Pass, die Mangart-Straße und den Predil-Pass nach Italien führte. Hier in der Region Friaul-Julisch Venetien setzte sich der Kurvenwalzer 1:1 fort, bevor wir unsere letzte Station im Südtiroler Deutschnofen aufschlugen. Nach der letzten und rund 700 km langen Etappe der Bikertage 2015 zurück ins Erzgebirge standen dann 3.300 km mehr auf dem Kilometerzähler meiner Varadero. Nicht schlecht für neun Tage! Wir hatten nun die Köpfe voll mit schier unendlich vielen Bildern und Eindrücken, die erst einmal verarbeitet werden wollten. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen der nächsten Kapitel der ALPEN-BALKAN-TOUR 2015!

 

Startseite Tage 1-3 Tage 4-7 Tage 8-9 Bildergalerie
   
© BIKERTEAM.DE

Wir sind Telekom-Profis!

Hier geht es zu meinem Telekom-Profis Shop

Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien

Internet, Telefon und Mobilfunk vom Profi!

   
Um meine Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung Ich habe das verstanden!