Neuigkeiten  

   

Team-Login  

   

PauseSonnabend, 28. Juni: Was war das für ein genialer Abend. Da wäre als erstes die spitzenmäßige Unterkunft zu nennen, dann der Dorfgasthof, die Pizzen und dann wieder der Dorfgasthof. Das alles war gestern; heute wartet ein neuer Tag auf uns! Nach der Abreise aus Svetnov führte uns unsere vorletzte Tagestour der Bikertage 2014 zunächst hinaus aus den Saarer Bergen. Auf kleinen Straßen und Wegen schlängeln wir uns durch das südliche Mähren. Nach Mährisch Budwitz (Moravske Budejovice) kamen wir schließlich ins romantisch im Tal der Thaya gelegene Frain (Vranov nad Dyjí), über dessen Ortskern die mittelalterliche Burg gleichen Namens thront. Eine Filmpause später sind wir bereits wieder unterwegs und nähern uns dem südwestmährischen Zlabings (Slavonice) mit seinem historischen Stadtzentrum.

Zlabings

Nach einer Rast und dem Tankstopp bei BENZINA in Zlabings warfen wir uns wieder auf die verkehrsarmen, aber auch ziemlich naturbelassenen Sträßchen, die uns an der Südgrenze Mährens entlang bis ins benachbarte Böhmen führten. Die Städte und Dörfer auf unserer Route haben alle eine mehr oder minder prächtige Vergangenheit in der K.u.K. Doppelmonarchie und fielen daher erst nach dem ersten Weltkrieg an die neu gegründete Tschechoslowakei. Daher sind die vielen Ortsnamen deutschen Ursprungs nicht verwunderlich. Hier einige der Orte, durch die wir auf unserer insgesamt 300 km langen Tour zum Lipno-Stausee gefahren sind: Altstadt bei Landstein (Staré Město pod Landštejnem), Neubistritz (Nová Bystřice), Lassenitz (Lasenice), Suchenthal (Suchdol nad Lužnicí), Deutsch Beneschau (Benešov nad Černou) und Hohenfurth (Vyšší Brod). Gegen 17 Uhr erreichten wir schließlich Lippen (Lipno) im Tal der Moldau am Lipno-Stausee. Hier hatten wir im Hotel Lipno unsere Unterkunft gebucht und waren froh, endlich angekommen zu sein. Aber nun erstmal hinein in den Stausee und abkühlen! Danach machten wir es uns auf der Terrasse des Hotels gemütlich und sahen zu, wie ein gewaltiges Unwetter aufzog. Noch dachten wir, dass es bis zum nächsten Tag weggezogen sein wird... Gute Nacht!

Hotel LipnoAm heutigen Sonntag, dem 29. Juni steht nun schon wieder die Rückreise nach Deutschland auf dem Programm. Auch wenn es uns allen noch völlig unklar ist, wohin denn die letzten Tage verschwunden sind. Wir wissen aber, dass wir wieder nach Hause müssen. Also packen wir zum letzten Mal die Bikes und starten bei bewölktem Himmel zu unserer 360 km langen Tour vom Lipno-Stausee ins Erzgebirge. Nach den ersten 45 Kilometern müssen wir einsehen, dass der einsetzende Regen immer stärker wird und zogen uns unsere Regenkombis über. Kaum hatten wir die Dinger an, verstärkte sich der Regen zu einer Art Dauerwolkenbruch und es hat den ganzen restlichen Weg bis nach Hause wie aus Eimern gekübelt. Von der an sich schönen Route über Strakonitz (Strakonice), Pribram und den Pürglitzer Wald (Křivoklátsko) haben wir im Gummipulli und bei eingeschränkter Sicht hinter dem dreckigen Visier fast nichts mitbekommen - Schade! Bei reizvollen 4 Grad über Null überquerten wir den Erzgebirgskamm und erreichten Marienberg. Hier endeten nach fast 3.200 km die Bikertage 2014 und jeder nahm die letzten Kilometer bis zum Wohnort unter die Pneus. Eine unglaubliche Entdeckertour liegt hinter uns, die schon jetzt nach einer Neuauflage schreit! Im Osten geht die Sonne auf! Bis bald, das Bikerteam.

 

Tourentag 8: 28.06.2014 Tourentag 9: 29.06.2014
Saar - Lippen Lippen - Zschopau

Startseite Tage 1-3 Tage 5-7 Tage 8-9 Bildergalerie
   
© BIKERTEAM.DE

Wir sind Telekom-Profis!

Hier geht es zu meinem Telekom-Profis Shop

Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien

Internet, Telefon und Mobilfunk vom Profi!

   
Um meine Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung Ich habe das verstanden!